Logopädie

Gras sagen - Glas meinen; logopädische Therapie ist angezeigt bei Störungen der Sprache, des Sprechens und des Schluckens nach Hirnverletzungen.

Stimmstörungen sind häufig Folgen von Stimmüberlastungen oder nach gewissen Operationen im Halsbereich.

Die Therapie zielt im Wesentlichen darauf hin, der betroffenen Person zu ermöglichen, ihre kommunikative Selbständigkeit in persönlichen, sozialen und beruflichen Lebensbereichen zu verbessern oder wiederzuerlangen.

Die logopädische Therapie erfolgt auf ärztliche Verordnung und wird von der Krankenkasse (Grundversicherung) vergütet.

Anmeldung und Kontakt bei Frau Weber.

Mob. 079 425 58 11